DOMSCHATZ MINDEN - Über uns

AboutUs_Header

Nur wenige Meter vom mehr als 1000 Jahre alten Mindener Dom entfernt befindet sich am Kleinen Domhof 24 der Domschatz Minden. Im März 2017 wurde die Schatzkammer mit ihrem außergewöhnlichen Äußeren auf mehr als 300 Quadratmetern Ausstellungsfläche eröffnet, nachdem sie vier Jahrzehnte nur einen kleinen Raum im Haus am Dom einnahm.

Der Domschatz Minden gilt als eine der bedeutendsten Sammlungen sakraler Kunst in Deutschland. Betrieben wird die Domschatzkammer vom überkonfessionellen Förderverein Dombau-Verein Minden e.V.

Dom_Domschatz-Minden_App

Vor allem in der Zeit des Bistums Minden ist der Domschatz zwischen 800 und 1648 zusammengetragen worden. Schon im Jahr 1683 wurde ein Inventarverzeichnis erstellt, das 417 beschriebene Seiten umfasst, von denen 30 Seiten den Domschatz behandeln. Etwa 300 Jahre zuvor hatte der Mindener Chronist Hermann von Lerbeck einzelne kostbare Kunstgegenstände zusammengestellt und erläutert.

60 Bischöfe wirkten während der Zeit des Bistums Minden, die viele der liturgischen Geräte geschenkt bekamen und sammelten. Einzelne liturgische Gefäße werden noch heute in Gottesdiensten im Dom oder bei der Fronleichnamsprozession verwandt. Diese Preziosen bilden einen Schwerpunkt der Schatzkammer.

Da die Eucharistiefeier immer vor einem Kreuz stattfindet, befinden sich im Domschatz kostbare Kreuze aus alter und neuer Zeit, unter ihnen das berühmte Mindener Kreuz aus 1070/1120.

Domschatz-App_Mindener-Kreuz_001

Ausgestellt sind außerdem Reliquiengefäße wie der Petrischrein aus dem 11. oder die Armreliquie der hl. Margarethe ebenfalls aus dem 11. Jahrhundert sowie einzigartige Kerzenträger, Monstranzen, Evangeliare und Messgewänder. Das Löwenaquamanile aus dem 12. Jahrhundert, das Heinrich der Löwe bei seiner Hochzeit in Minden im Jahr 1168 dem Bistum zum Geschenk gemacht haben soll, ist ein weiterer Höhepunkt der Ausstellung im Domschatz Minden.

Domschatz-Minden_Ausstellung_1OG.

Der Domschatz Minden ist auch Stempelstelle und Infopunkt für Pilgerinnen und Pilger auf dem Jakobsweg Nr.3 und dem Sigwardsweg.

--

Freies WLAN im Domschatz Minden

Wir stellen Ihnen im Domschatz Minden das freie MINDEN WLAN zur Verfügung. Damit können Sie alle Informationen dieser Domschatz-App nutzen, ohne dass das persönliche Datenvolumen für Ihr Smartphone belastet wird. Wählen Sie bitte in den Einstellungen Ihres Smartphones "MINDEN WLAN free".

--

Dombau-Verein_Minden_Logo_App.

Mitglied werden im Dombau-Verein Minden:
Sie haben Interesse an einer Mitgliedschaft im Förderverein Dombau-Verein Minden e. V.? www.dombauverein-minden.de/mitglied-werden

Spendenkonto:
Dombau-Verein Minden e. V.
Commerzbank AG Minden
IBAN: DE13 4908 0025 0332 8521 00
BIC: DRESDEFF491