1. Sonderausstellung "Scriptorium"

    Im Zusammenhang mit der museumspädagogischen Sonderaktion "Scriptorium"

    Dieser Eintrag wird bereitsgestellt durch Minden Erleben | Impressum

    Scriptorium: Das Mindener Museum wird zur Schreibstube

    Wie alt ist eigentlich unsere Schrift? Worauf schrieben die Ägypter und wie lange dauerte

    es im Mittelalter, ein Buch fertig zu stellen? Antworten auf diese und andere Fragen liefert die kleine Ausstellungssequenz. Materialproben zeigen, woraus Tinte früher hergestellt wurde. Historische Abbildungen und Handschriften geben einen Einblick in unterschiedliche Schriftarten.Bei dem Mit-Mach-Programm nehmen die Schüler*innen auf

    einer über 100-jährigen Schulbank Platz und probieren Griffel und Schreibrohr aus. Schließlich finden sie selbst heraus, wie es sich mit einer echten Gänsefeder schreiben lässt, falten Briefe nach historischer Vorlage und versiegeln diese mit einem echten Siegel.Das Programm ist Teil eines mehrjährigen Zyklus. Jeweils von Januar bis Frühsommer können Schulklassen an einer Sonderaktion zum Thema Papier teilnehmen. 2018 konnten Schulklassen bereits eigenes Papier schöpfen. 2020 folgt ein Druckworkshop.

    Ausstellungseröffnung: Samstag, 19.01.2019, 16.00 Uhr. Der Eintritt zur Eröffnung ist frei.

    Mindener Museum, Si.-So. 12 - 18 Uhr; Sonderöffnugszeiten für Gruppen. Weitere Infos unter www.mindenermuseum.de oder 0571-9724020

  2. Bilder

  3. Termine

  4. Zusätzliche Informationen

    Treffpunkt: Ritterstr. 23 - 33
    Ort: Minden
    Organisator: Mindener Museum
    Kontakt: Jutta Wachser
    E-Mail: j.wachser@minden.de
    Homepage: http://www.mindenermuseum.de
    Kategorien: Ausstellungen
  5. Orte