1. SEXBOMB – das TOM JONES Musical

    Die Erfolgsstory und Lebensgeschichte des Entertainers Sir TOM JONES nun endlich auch als ShowMusical.

    Dieser Eintrag wird bereitsgestellt durch Minden Erleben | Impressum

    Kaum ein Künstler kann ein so bewegtes Leben vorweisen wie TOM JONES.
    Alle Facetten ausleuchten, die Story hinter den Stories erzählen und die Faszination dieses einzigartigen Entertainers auf die Bühne bringen - das gelingt den Darstellern, Sängern, Tänzern und Musikern mit dem brandneuen ShowMusical SEXBOMB.


    Am 7. Juni 1940 im walisischen Pontypridd geboren begeistert der Bergarbeiter-Sohn schon als kleiner Junge im örtlichen Kirchenchor. Nach harten arbeitsreichen Jahren als Bauarbeiter, Staubsaugerverkäufer und Fabrikarbeiter sammelt er erste Bühnenerfahrungen in lokalen Clubs bis ihn 1964 Musik-Manager Gordon Mills unter Vertrag nimmt und ihm den Künstlernamen TOM JONES gibt. Mit "It's Not Unusal" stürmt TOM schon kurz darauf die Hitparaden. 1965 gelingt ihm mit dem James Bond-Titelsong "Thunderball der ganz große Durchbruch. Auch "Delilah", "What's New Pussycat" oder "The Green, Green Grass Of Home" werden allesamt zu Welterfolgen. TOM JONES gibt Live-Konzerte überall auf der Welt und singt sogar vor der Queen. Er avanciert zum Sex-Symbol und erhält den Spitznamen "Tiger".

    Die Erfolgsstory und Lebensgeschichte des Entertainers Sir TOM JONES nun endlich auch als ShowMusical.

    SEXBOMB, das TOM JONES ShowMusical - einzigartig, aufregend, unvergesslich!

    Sänger, Tänzer, Schauspieler, Musiker - alles LIVE!

  2. Bilder

  3. Termine

  4. Zusätzliche Informationen

    Treffpunkt: Stadttheater Minden
    Ort: Stadttheater Minden
    Organisator: Stadttheater Minden
    Kontakt: tickets@express-minden.de
    E-Mail: info-stadttheater@minden.de
    Homepage: https://www.youtube.com/watch?v=PoLyYF0CeIc
    Veranstaltung auf Facebook Link
    Kategorien: Musik, Theater, Tanz, Rock, Pop, Disco, Sonstiges, Musical, Junge Leute, Kinder & Jugendliche, Kunst, Kultur & Musik
  5. Orte