1. Der Vorname

    Eine satirische Gesellschaftskomödie

    Dieser Eintrag wird bereitsgestellt durch Minden Erleben | Impressum

    Ein Stück von Matthieu Delaporte und Alexandre de la Patellière

    Aus dem Französischem von Georg Holzer

    Aufführungsrechte beim Theater-Verlag Desch GmbH, Berlin


    Es soll ein gemütlicher Abend werden. Literaturprofessor Pierre Schulze und seine Frau Elisabeth haben eingeladen. Nur Freunde und Familie sind zu Gast: Elisabeths Bruder Vincent mit seiner schwangeren Frau Anna, dazu Klaus Müller, ein Freund seit Kindertagen.

    Für Vincent, einen begnadeten Selbstdarsteller, ist die Runde zu friedlich. Um für "Stimmung" zu sorgen, enthüllt er den fassungslosen Freunden den geplanten Vornamen seines noch ungeborenen Sohnes: Adolf.

    Aber dies ist nur der Startschuss für hitzige Diskussionen und führt dazu, dass das bisher so gemütliche Familientreffen völlig aus dem Ruder läuft.

    Es kommen Wahrheiten auf den Tisch, die man im Interesse eines gedeihlichen Zusammenlebens besser verschweigen würde. Beträchtliche Eitelkeiten treffen aufeinander und mit Lust und Niveau werden Wortgefechte ausgetragen ...

    Wortwitz und Dialoge in bester Tradition der französischen kritischen Gesellschaftskomödie treiben atemlos eine Handlung voran, die bei aller Komik auch manch ahnungsvollen Blick in die Abgründe der Charaktere erlaubt.

    Nachdem Marco Knille in den vergangenen zwei Sommern die Familenstücke an der Freilichtbühne Porta inszenierte, wird diese Produktion sein Debüt in der "Abendunterhaltung" - Freuen Sie sich mit uns darauf!

  2. Bilder

  3. Termine

  4. Zusätzliche Informationen

    Treffpunkt: Ritterstraße 5-7
    Ort: Gemeindehaus der Petrikirche
    Organisator: Freilicht Bühne Porta
    E-Mail: info@portabuehne.de
    Homepage: http://www.Freilichtbuehne-porta.de
    Preis: 14€/ ermäßigt 12€
    Kategorien: Theater
  5. Orte